FÜR BESONDERE FÄLLE: DIE APHERESE

 

Die therapeutischen Apherese ist eine Methode zur Entfernung von pathogenen

(krankmachenden) Bestandteilen aus dem Blut oder Blutplasma des Patienten.

 

Das können Eiweiße beziehungsweise eiweißgebundene Substanzen oder

Zellen sein. Nach der Entfernung der pathogenen Substanzen wird das

gereinigte Blut dem Körper wieder zugeführt.

  IN UNSEREN NIERENZENTREN SETZEN WIR DIE APHERESE

VOR ALLEM ZUR BEHANDLUNG MEDIKAMENTÖS NICHT

BEHERRSCHBARER FETTSTOFFWECHSELSTÖRUNGEN UND

BEI FORTSCHREITENDER ARTERIOSKLEROSE EIN.

DIE UNSELEKTIVE PLASMAPHERESE

 

Bei der unselektiven Plasmapherese wird das Plasma vom Blut getrennt und

vollständig ersetzt.

DIE SELEKTIVE PLASMAPHERESE

 

Bei der selektiven Plasmapherese werden aus dem Plasma durch Filtration

oder Adsorption die pathogenen Substanzen oder Proteine abgetrennt und das

gereinigte Plasma anschließend dem Patienten zurückgeführt (LDL-Apherese).

DIE VOLLBLUTAPHERESE

 

Die Vollblutapherese wiederum filtert die pathogenen Substanzen

direkt aus dem Blut.

Möchten Sie sich persönlich über die Möglichkeiten der Apherese informieren,

kontaktieren Sie uns gern.

Nierenzentrum24 | HERZLICH WILLKOMMEN BEI IHREN MÜNCHENER SPEZIALISTEN FÜR NIEREN- UND HOCHDRUCKKRANKHEITEN

KONTAKT

NOTFÄLLE

LINKS

Nephrocare München-Ost GmbH

Rosenkavalierplatz 5

81925 München-Bogenhausen

Dipl. med. Annett Apel, Internistin // Nephrologin

Dr. med. Susanne Kisban, Internistin // Nephrologin

Dr. med. Axel Krieter, Internist // Nephrologe

Dr. med. Carla Maceiczyk, Internistin // Nephrologin

Dr. med. Veronika Srna, Internistin // Nephrologin

© 2021 Nephrocare München-Ost GmbH